Wohin in Zentralthailand?

Das ist immer die Frage, wenn Urlauber nach Zentralthailand kommen. Natürlich kommen die Besucher zuerst wegen der beeindruckenden Landschaft nach Kamphaeng Phet.

historischer Park

historischer Park

So geht es bei einer Tour zu dem herrlichen Wasserfall nach Klong Lan. Der 96 Meter hohe Wasserfall ist schon eine Attraktion und hier erfreuen sich an der Natur Jung und Alt. Bei Reisen Zentralthailand wird halt in der Stadt Kamphaeng Phet gemacht. Ein großer Anziehungspunkt ist der historische Park und das ist wirklich einen Besuch wert. Die meisten Hotels und Resorts befinden sich in und um der Stadt.
live is live

live is live

Am Abend soll es dann noch etwas auf die Piste gehen und hier gibt es auch einige Lokalitäten. Diese sind nicht so ausgeprägt wie in Pattaya oder auf Phuket, denn Kamphaeng Phet ist keine Touristenhochburg. Aber trotzdem gibt es hier ein Nachtleben und einige Karaoke Bars haben seit einiger Zeit ihre Pforten geöffnet.
Liebessong

Liebessong

Unser Lieblingsort ist der Eagle Pub in der Innenstadt. Bei Live Musik geht hier ab 22.00 Uhr so richtig die Post ab. Meine Frau und ich sind einmal im Monat hier und wir finden die Musik einfach Spitze. Das Essen schmeckt auch einwandfrei und bei freiem Eintritt wird schon bald das Tanzbein geschwungen. Es gibt zwar keine Tanzfläche aber das trübt nicht die Freude, im Gegenteil. Auch nach einem Erfolg




Bildkontakte.de - Alle Anzeigen mit Bild - Kostenlos singles treffen.


unserer Fußballmannschaft zieht es dann auch in dieses Lokal. Am Wochenende empfiehlt es sich etwas früher zu erscheinen, denn dann sind die Plätze schnell belegt. Das Personal ist freundlich und
tanzen und flirten

tanzen und flirten

zuvorkommend, so macht der ganze Abend viel Freude. So wird getanzt und geflirtet bis zur Polizeistunde um 02.00 Uhr. Der Abend hat wieder viel Spaß gemacht und wir versprechen, wir kommen wieder. Dieses Lokal ist eine gute Adresse in Zentralthailand.

Muttertag in Zentralthailand

Am 12. August feierte Ihre Majestät Königin Sirikit Ihren Geburtstag. Zu diesem Anlass werden viele Gebäuden feierlich geschmückt. An diesem Tag ist auch der Muttertag und wir haben es zur unserer Tradition gemacht etwas zu unternehmen.

Unsere Mutti mit dem Kleinsten

Unsere Mutti mit dem Kleinsten


So ist die ganze Familie in den Nationalpark nach Khlong Lan gefahren. Das hat sich meine Frau gewünscht so einen Ausflug gemeinsam. Schnell wurde der Pick up beladen mit Matten, Geschirr und Speisen, sowie Getränke. Dann ging die Fahrt los in diesen wunderschönen Nationalpark mit seinem 96 m hohen Wasserfall. Unterwegs wurden noch leckere Geflügelspieße sowie auf Holzkohle gegrillte Eier geordert und weiter ging die Tour.
Am Eingang angekommen waren wir erstaunt, denn heute gab es freien Eintritt und ansonsten zahlen die Thais 40 Bath und die Ausländer 200 Bath.
An so einem Tag waren natürlich viele Familien unterwegs aber wir fanden in dem großzügig angelegten Gelände einen wunderschönen Platz. Schwiegervater wurde verdonnert den Somtam Salat zu fertigen, was er mit Begeisterung erledigte. Ich kümmerte mich um die Getränke und versorgte die Familie mit Cola, Rotwein mit Cola und für die Männer Chang Bier.
die Blicke streifen

die Blicke streifen


Die Kinder bekamen auch etwas zu sehen, denn ein kleiner Affe näherte und sehr nahe. Was natürlich unseren kleinsten viel Spaß bereitete. Wir haben dann mit Herzenslust die Leckereien gegessen und die Kinder nahmen ein Bad in dem Fluss des Wasserfalls.
das kleine Äffchen

das kleine Äffchen


Am späten Nachmittag haben wir wieder die Rückreise angetreten und alle waren zufrieden.

Warum gerade Thailand

Diese Frage stellt sich ein Teil meiner Familie und einige Freunde.
Dazu muss ich sagen, dass ich mich seit 1996 mit dem Gedanken befasse, wo verbringe ich meinen Lebensabend?
Für mich war schon damals klar, dass ich spätestens zum Rentenalter Deutschland verlassen würde.
Als Single wollte ich nicht allein sein in einer großen Wohnung und das im fünften Obergeschoss. Alternatives wohnen gibt es in Deutschland auch, aber keines der Projekte hat mich überzeugt. Und es geht auch hier immer um das Geld, in Deutschland um viel Geld.
So habe ich immer meine Urlaubstouren unter diesem Gesichtspunkt betrachtet.
Es gab dabei verschiedene Vorstellungen, Weinberg am Plattensee, Haus in Nordspanien, Wohnung in Portugal, Haus am Baikalsee und Rhodopen in Bulgarien.
Aber alle diese Ideen scheiterten an der Arroganz der Behörden und an der Kälte. Ich bekam Sehnsucht nach Wärme und dies das ganze Jahr hindurch.
So machte ich mich auf den Weg nach Thailand. Der erste Urlaub begann in Koh Samui. Ich war und bin von dieser Insel sehr begeistert. Nur ein ständiges Leben wollte ich auf keiner Touristenhochburg. Die zweite Reise führte mich in den Norden- und Zentralthailand. Das gefiel mir schon besser. Die Menschen dort sind einfach aber herzlich.
Eine weitere Reise führte mich nach Kamphaeng Phet, in Zentralthailand. Hier lernte ich auch meine Frau kennen und lieben. Wir kannten uns schon einige Monate aber hier hat es richtig gefunkt.

Tempel

Kamphaeng Phet


Danach ging alles relativ schnell. Bei einer weiteren Urlaubsreise schmiedeten wir schon Pläne und ich begab mich auf eine dreimonatige Probezeit. Ich hatte das mir selbst auferlegt, um zu erfahren, ist Thailand das richtige Land für mich, komme ich mit der Familie meiner Frau zurecht und wie werden mich die Menschen hier aufnehmen?
Meine Frau wohnt etwa 25 km von der Stadt Kamphaeng Phet entfernt. Ein kleiner aber sehr gemütlicher Ort.
Für mich war es ja neu, so als Junggeselle plötzlich mit einer Frau und ihren zwei Buben Tag und Nacht zusammen zu leben. Das in einer anderen Kultur mit wenig Sprachkenntnissen.
Aber schon vor der Hälfte meiner Probezeit war für mich klar, hier kann ich Leben, hier komme ich zurecht.
Danach folgte Autokauf, Hausbau, Hochzeit und die Geburt unseres Bübchen. Dieses Erlebnis war für mich aufregend und freudig zugleich.
So habe ich schon frühzeitig, also 9 Jahre vor der Rente mein Traum erfüllt, an einem Ort zu leben wo immer die Sonne scheint, inmitten einer wundervollen Natur und mit jungen Menschen, unseren drei Buben vieles neues zu erleben.
In der heutigen Zeit ist der Kontakt in die Heimat kein Problem, über Internet, Skype und Telefon erfahren, sowie sieht meine Familie und Freunde wie es uns geht.
Das macht mich zufrieden und glücklich zugleich.

Viele Grüße Volkmar

Wunderbare Aussicht

Fluß Ping